Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   



Dienstag, 28. November 2017

28.11.17 Impressionen "Ostparkweiher in Rüsselsheim"

Von amaschu, 07:50
++ Impressionen Kreis Groß-Gerau – Gewässerhopping Teil 195 – Ein guter Griff mit dem „Ostparkweiher in Rüsselsheim“ ++

Nach meinen Berechnungen hatte es jetzt 39 ½ Stunden am Stück ohne Unterbrechung geregnet. Für die Erkenntnis musste man aber kein Mathematikgenie sein, sondern nur aus dem Fenster und auf die Uhr gucken. Am Vormittag dann endlich aufgehört, also los. Bevor ich jetzt einmal mehr mit der "No-go-Area-Keule“ auf die ohnehin schon bedauernswerten Rüsselsheimer draufkloppe, arbeite ich einfach mal das Positive des heutigen Tages heraus, was mir nicht so schwer fällt: Züge pünktlich, Busse zeitgerecht, Licht ganz gut (vergleichbar mit Sep./Okt. ist das dennoch nicht mehr), Temperatur genehm. Die an den „Ostparkweiher“ – auch als „Entenpark im Ostpark“ (handgezählte 43 Enten schlugen thematisch in dieselbe Kerbe) gelistet – sowieso schon eher hoch angesetzten Erwartungen, wurden erfüllt. Genau meine Größe. Auch das Areal im Ostpark drumherum konnte punkten – es war sogar noch ein wenig Löwenzahn für meine Schweinchen zu bekommen.


























































Sonntag, 26. November 2017

26.11.17 FC Kalbach 1948 - TuS 1896 Merzhausen 2:2

Von amaschu, 10:53
26.11.17 FC Kalbach 1948 - TuS 1896 Merzhausen 2:2 (Gruppenliga Frankfurt Staffel West / Bezirkssportanlage Kalbach (Kunstrasen-) Nebenplatz / Kapazität:ca.1.000)
Ca.74 Zuschauer / ca.7 Gäste / Eintritt 4€ / Bier ja, aber ? / Tageskilometer: 61 km (davon 57 km Zug, 4 km Bus)























Samstag, 25. November 2017

25.11.17 Ein bisschen Mainufer

Von amaschu, 09:21
Ein bisschen Mainufer in Frankfurt..Kategorie heute „grau in grau“. Brücken über den Fluss hat die Stadt ja wahrlich genug. Finde ich zwar alles architektonisch und optisch nicht nur ausschließlich spannend, aber es erweitert den Horizont. Noch mehr Lust auf Horizont machten die Schiffe...so ne Kreuzfahrt wäre ja auch mal was. Mehr als Schifffahrten auf dem Main links/rechts sowie einige skandinavisch-baltische Übersetzer habe ich da nicht zu bieten. Vielleicht ergibt sich ja nochmal was in der Kategorie „hell und blau“. Vögeln konnte man heute allerdings recht einfach (auf die Spur kommen), wenn man gewollt hätte.








































































Kann losgehen mit dem Weihnachtsmarkt

Donnerstag, 23. November 2017

23.11.17 Ein bisschen Vögelei

Von amaschu, 19:06
Ein bisschen Vögelei.....das Projekt ging heute mächtig schief. Der Gedanke daran kam mir letzten Sonntag, als hier dermaßen Tohuwabohu betrieben und manch spektakuläre Flugshow abgewickelt wurde, während ich auf den Kickoff nebenan wartete. Da hätte man sicher 100 brauchbare Fotos von wasserrutschenden und ausschwärmenden Federtieren in einer halben Stunde machen können. Der Hintergrund für das Event (Paarungszeit? Anschleppen von Material für ihre Winternester ?) war mir nicht bekannt. Bin kein Ornithologe. Meine Mutter gestand mir am Telefon für heute zumindest ein „sehr abwechslungsreiches Programm“ zu. Finde ich auch. Wer wenig abwechslungsreich vier Heimspiele der Höchster in vier Wochen knipst, darf auch mal ein paar Vögel ablichten, selbst wenn die Darbietung abermals in Höchst stattfand bzw. stattfinden sollte. Neulich war es 14.30 Uhr, heute eher so gegen eins und ich hoffte – sogar recht motiviert zwei Objektive mitgenommen, um das mal schlüssig aufzuziehen – dass die alle nicht gerade Mittagspause machten. Was auch immer – es ging voll daneben. „Der Frühling kehrt zurück und mit ihm 15 strahlend sonnige Grad“ hieß es lt. Vorhersage. Sonne, wo? Barcelona? Nix davon, alles düster, nix los, keine Bewegung. Also gewartet: wie ein Großwildjäger auf Beute oder ein Angler auf etwas, das anbeißt. Keine Chance. Eher Depp vom Stadtpark. Desolater Stillstand. Sinnlos verkorkster Nachmittag- den wollte ich eigentlich nochmal nutzen. Hatte was von Spielabsage, weil der Schiri nicht kam. Bevor ich nun ganz umsonst dort war, teile ich das Scheitern wenigstens mal mit, falls da womöglich die Tage mal jemand ähnliches vorhat, was ich mir kaum vorstellen kann. Wiederholung vorerst in hiesigen Gefilden nicht geplant, da mir die Begebenheiten zu unwägbar erscheinen.

















Dienstag, 21. November 2017

Impressionen "Badesee in Walldorf"

Von amaschu, 08:33
++ Impressionen Kreis Groß-Gerau – Gewässerhopping Teil 194 – Aggro-Schwäne suchen Stress am "Badesee  in Walldorf“ ++

Schön haben sie es hier in Walldorf. Bin bekanntlich zwar kein Fan von großkalibrigen Monstergewässern und auch die äußerlichen Begebenheiten – nass, windig, trüb, regnerisch – versprachen nicht viel mehr als pure Tristesse. Ein naturales Wohlfühlprogramm rückte daher heute in weite Ferne und dort blieb es eigentlich auch, aber der See mitsamt Gelände ist trotz seiner 17 Hektar nett anzuschauen. Der Besucheransturm hielt sich derweil dezent zurück, denn es gab keinen. KT 26 und ich...mal wieder...aber wir blieben nicht unentdeckt. Zu Beginn auf den Strand begeben, zwei Schwäne sich sofort auf den Weg gemacht. Och, das ist ja nett, eben waren sie noch 50 Meter weg, nun wollen die sogar aufs Bild. Läuft. Ja, die liefen auch...schnurstracks aus dem Wasser und machten einen auf dicke Hose. Gefaucht und plusternd da herumgeflattert. Besucher unerwünscht. KT 26 stellte sich umgehend tot und wurde dennoch inspiziert. Baba zog auch alsbald den Schwanz ein, zumal die echt groß waren. Sondierungsgespräche hätten keinen Sinn ergeben. Ist ja gut, Leute, wir ziehen ja schon weiter...Bleibt doch mal easy. Meine jüngere Nicht hätte jetzt wohl gesagt: “ Chilled mal eure Base“. Flucht geglückt. Badehose angezogen, Schwesterchen hatte ich zwar nicht dabei...aber trotzdem nichts wie raus nach Wannsee.


























































Sonntag, 19. November 2017

19.11.17 SG 01 Höchst - DJK Flörsheim 1:5

Von amaschu, 10:32
19.11.17 SG 01 Höchst - DJK Flörsheim 1:5 (Gruppenliga Wiesbaden / Sportpark Höchst (Kunstrasen-) Nebenplatz / Kapazität.ca.1.000)
Ca.275 Zuschauer / ca.20 Gäste / Eintritt 4€ / 0,33er 2€ / Tageskilometer: 8 km mit dem Zug

Ich frage mich ja öfter mal  - eigentlich täglich - was in den Köpfen mancher Menschen wohl so vorgeht. Auf dem Rückweg durch Sulzbach - stockdunkel, drei Grad, starker Regen - dann ne Frau in ihrem Vorgarten gesehen, die mit der Gieskanne ihre Blumen bewässerte. Da war ich dann aber auch endgültig überfragt.

































Freitag, 17. November 2017

17.11.17 Ein bisschen Herbst Teil IV

Von amaschu, 09:01
Ein bisschen Herbst Teil IV....noch ne Ladung Blätter hinterher. Oder ist das jetzt doch schon Winter? Keine Ahnung. Jedenfalls ist es Rödelheim. Wollte gerne endlich mal nen „Blatt im trudelnden Sinkflug“ erwischen...bestenfalls im gleißenden Sonnenlicht. Blieb mir aber weiterhin verwehrt. Die flattern immer ohne Vorankündigung irgendwo los und von Licht waren wir heute meilenweit entfernt. Also vielleicht doch schon eher Winter. Gefühlt zumindest....mitlesende Meteorologen werden es besser wissen.















































































Dienstag, 14. November 2017

14.11.17 Impressionen "Gänseweiher in Bischofsheim"

Von amaschu, 08:42
++ Impressionen Main-Kinzig-Kreis – Gewässerhopping Teil 193 – Goldener November am "Gänseweiher in Bischofsheim“ ++

Auf der Seite des Angelverbands fand ich folgenden Hinweis: „Durch die hohe Anzahl von Mitbürgern ist mit nervigen Fragen und badenden Hunden zu rechnen. Der Angler sollte mit Verständnis auf die o. a. Situation reagieren.“ Na dann....schon halb zwölf los, es wird immer früher. Nach Fechenheim gefahren – übrigens der Ort, der mitsamt seines Gewässers (Waldsee) am 17.12.15 dieses Projekt ins Rollen brachte und selbiges seitdem ohne Pause wöchentlich beackert wurde – und von da die etwas mehr als drei Kilometer nach Maintal/OT Bischofsheim gelaufen. Badende Hunde waren keine dort. Auch keine Angler, denen ich nervige Fragen hätte stellen können wie beispielsweise : “Und? Schon was gefangen?" oder „Ist das eigentlich Süß- oder Salzwasser?“. Niemand da, nur KT 26 und ich. Und ein toller Weiher...Danke an die Natur für manch Örtlichkeit, die einem im Laufe der Zeit so begegnet. Leider hatte sich der zähe Nebel des Vormittags nicht bis zuletzt halten können, sodass mir eine wabernde Nebelbankaktion weiterhin verwehrt blieb, aber irgendwann klappt auch das mal. Musst du wohl mal um neun Uhr losfahren.




























































Sonntag, 12. November 2017

12.11.17 SG 01 Höchst - TuS Nordenstadt 1883 3:1

Von amaschu, 12:04
12.11.17 SG 01 Höchst - TuS Nordenstadt 1883 3:1 (Gruppenliga Wiesbaden / Sportpark Höchst (Kunstrasen-) Nebenplatz / Kapazität:ca.1.000)
Ca.89 Zuschauer / ca.8 Gäste / Eintritt 4€ / 0,33er 2€ / Tageskilometer:8 km mit dem Zug





























Dienstag, 07. November 2017

07.11.17 Impressionen "Maunzenweiher in Ffm-Oberrad"

Von amaschu, 10:01
++ Impressionen Frankfurt – Gewässerhopping Teil 192 - Geruhsames Rentnerdasein am „Maunzenweiher“ in Frankfurt-Oberrad ++

Schon um 12 Uhr mittags los. Es wird früh dunkel. Jetzt wurde nochmal schweres Kaliber im Grünen aufgefahren. In dem Fall war ich mir aber sicher, dass es – anders als letzte Woche www.amaschu.de/blog.pl  – wasserdicht ist und kein Irritationslauf nötig sein würde. Marschieren war dennoch angesagt, wobei drei Kilometer einfach ab Oberrad durch spärlich frequentiertes Waldgebiet auch keinerlei Hürde darstellten. Du darfst froh sein, dass du mittags auch mal Spazieren gehen kannst... da hat sich meine Wahrnehmung mittlerweile grundlegend geändert. Wie so ein Pensionär eben, die übrigens unter der Woche in Kombination mit Gassigehern das mit Abstand primäre Hauptklientel in der Natur stellen. Bisschen aufpassen war dennoch angesagt, denn sämtliche Wege im Oberräder Wald sehen – gleich breit, gleich hoch, gleich lang – nahezu identisch aus. Entlohnt wurden KT 26 und ich allemal. Der „Maunzenweiher“- gelegen im Nirgendwo knapp vor der Offenbacher Stadtgrenze – hatte sich herausgeputzt für uns. Ein sehr schöner Ort, ein formidables Stillleben fernab und doch gar nicht weit entfernt.












































































Sonntag, 05. November 2017

05.11.17 Spvgg 03 Fechenheim - SC Weiß-Blau Frankfurt 4:0

Von amaschu, 11:08
05.11.17 Spvgg 03 Fechenheim - SC Weiß-Blau Frankfurt 4:0 (Kreisoberliga Frankfurt / Sportanlage "Birsteiner Straße" Rasenplatz / Kapazität: ca.2.400)
Ca.47 Zuschauer / Gäste keine erkennbar / kein Eintritt (?) / Bier ja, aber ? / Tageskilometer:46 km mit dem Zug





























Samstag, 04. November 2017

04.11.17 Ein bisschen Herbst Teil III

Von amaschu, 19:16
Ein bisschen Herbst.... Teil III. Zum „Alten Kurpark Bad Soden“ wollte ich ja auch nochmal - war fest eingeplant. Balkonaussicht im Blick gehabt, mit den zaghaft aufkeimenden Sonnenstrahlen am Mittag direkt auf den Weg gemacht, ehe sie bei Ankunft schon weitestgehend nicht mehr zu sehen waren. Ab(er) morgen sind die vorerst ganz weg und wer weiß für wie lange.

















































































Donnerstag, 02. November 2017

02.11.17 Impressionen "Königsbrünnchen in Ffm-Sachsenhausen"

Von amaschu, 09:21
++ Impressionen Frankfurt – Gewässerhopping Teil 191 – Ein rumpeliger Waldspaziergang mündet beim "Königsbrünnchen in Sachsenhausen“ ++

„Die städtischen Brunnen wurden bis Ende Oktober alle abgestellt. Viele Grüße vom Römerberg „antwortete mir die Stadt auf schriftliche Anfrage. Das wollte ich zwar so nicht hören, aber ersparte mir eine unsinnige Anfahrt ins Dreckloch mitsamt Suche nach sprudelnden Orten. Findest schon noch was im Wald. Denkste. Der „Bach vom Mörderbrunnen“ gefiel mir...sah gut aus...Ins Waldgebiet zwischen Frankfurt und Neu-Isenburg gefahren bzw. gelatscht. Ding angeguckt, hier war ich schon. In meiner Liste auch unter dem alternativen Namen „Försterwiesenweiher“ bekannt. Nächster Notnagel. Zurück zur Oberschweinstiege gefahren. Der dortige „Luderbach" entpuppte sich in dem Fall nicht ganz unerwartet lediglich als waschechter Ausläufer des Jacobiweihers. War ich schon. Google Maps kann man nicht uneingeschränkt vertrauen – immer Quervergleiche notwendig. Zudem schlampig recherchiert, was sich heute mal wieder bewiesen hat. Ohne Ernte gehst du heute hier nicht raus aus dem Wald. Das Gedächtnis bemüht...hier gibt es doch noch so einen historischen Natur-Heilbrunnen....Königsbrünnchen heißt der....Paar Spaziergänger – ausschließlich Rentner anwesend – befragt und wirklich jeder kannte den. Jeder hatte aber auch nen anderen Weghinweis für mich. Bisschen herumgeirrt, trotzdem gefunden. Optisch kein Aufreger und mittlerweile auch schon früh abendliche Dämmerung, aber unterm Strich immerhin nen üppigen Spaziergang durch den Stadtwald hingelegt, der entgegen der allgemein sonnigen Ankündigung – mein Handy meldete am Morgen sogar 48 Grad - deutlich schattiger ausfiel, als ich das mir erhofft hätte.