Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   



Mittwoch, 03. Januar 2018

03.01.18 Impressionen "Kl. Teich im Gutshof Nuhnen in Frankfurt/Oder"

Von amaschu, 17:50
++ Impressionen Brandenburg – Gewässerhopping Teil 211 – Ausweichmanöver zum „Kleinen Teich im Gutshof Nuhnen in Frankfurt/Oder“ ++

Die Sintflut den ganzen Vormittag, die in Slubice fast schon Überschwemmungstendenzen hervorrief, war nicht das primäre Problem – ich ziehe eh los. Hatte ein ungutes Gefühl. Das würde da wohl nichts werden neben dem Toom-Markt, wo sich ein relativ großes Gewässer befindet. Wie oft habe ich schon zu hohe Zäune angeguckt? Heute wieder, aber bei der Firma „BAUFI“ sollte man lt. Schild zwecks Eintritt klingeln. Hab ich gemacht, nette Dame antwortete auch per Sprechanlage. Ich mich höflich mitsamt Anliegen vorgestellt, sie: „Aktuell nicht möglich. Wegen Sturmschäden ist alles gesperrt“. Nen „vielleicht mal 10 Minuten?“ konnte ich mir nicht verkneifen, aber sie schien wirklich untröstlich: „Ich würde Sie gerne reinlassen, aber ich darf nicht wegen der Stadt“ „Normalerweise kann man aber schon rein?“ „Ja, auf jeden Fall.“ Ok, kommt mal auf die Liste. Also das eigentliche Ziel verfehlt. 50 Meter weiter fand sich ebenfalls auf dem Gutshof ein weiterer Teich an. Der sah gut aus: wir machten dann einseitige Bekanntschaft durch die Gitterstäbe. Mit sachgemäßer Fotografie hatte das zwar nichts zu tun, aber muss man nehmen, wie es kommt.





























03.01.18 Impressionen "Tümpel in der Kopernikusstraße in Frankfurt/Oder"

Von amaschu, 02:19
++ Impressionen Brandenburg – Gewässerhopping Teil 212 – Zufallsbekanntschaft am „Tümpel in der Kopernikusstraße in Frankfurt/Oder“ ++

Bisschen durchs eigentlich schon oft besuchte und daher gut bekannte Gewerbegebiet geschlurft. Nur so... plötzlich „was“ in Nähe des Reals gesehen. Den nahm ich doch gerade noch mit...es gab ihn ja quasi im Sonderangebot. Solche Löcher findest du auf keiner Land- und Luftkarte. Im Real-Prospekt wohl auch eher selten. Eigentlich sollte es heute nur einer werden, was mir angesichts der zweifelhaften Ausgangsposition schon gereicht hätte. Dann eben wieder zwei..brandenburgische Zufallsprodukte ab(a)r(b)eiten muss einfach auch mal drin sein. Zudem Dusel gehabt: Regen wie Sau, drei Stunden trocken, Regen wie Sau und Sturm „Burglind“. Dazwischen hatte ich Freigang.