Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   



Donnerstag, 04. Januar 2018

04.01.18 Impressionen "Teich in der Ziegelstraße in Güldendorf"

Von amaschu, 17:49
++ Impressionen Brandenburg – Gewässerhopping Teil 213 – Immer hereinspaziert am „Teich in der Ziegelstraße in Güldendorf “ ++

Hups, DAS hatte ich mir schwieriger vorgestellt. Zumindest nicht so einfach. Ich war fast schon etwas enttäuscht, dass vor Ort nicht erst noch ne Machbarkeitsstudie erstellt werden musste. (Viel zu) Locker in den Schoß gefallen – ein netter Teich. Ein geordneter Rundgang im klassischen Sinne zwar nicht umfassend vorhanden, aber das schien alles völlig (l-)egal zu sein, was ich da tat. Merkwürdig, dass das Ding als waschecht angelegter Teich keinen offiziellen Namen trägt - normalerweise ist dann immer irgendwie Gefahr im Verzug. Die einzige und morsche Holzbank musste ich mit mir alleine teilen, denn KT 27 zog es vor, mit dem Erich Mielke-Gedächtnis-Tretboot einige Runden zu drehen. Die örtliche Siedlung (ca. 125 Häuser, teilweise am Hang) übrigens völlig verwunschen: in knapp zwei Stunden habe ich zwei Autos registriert, Null Menschen gesehen und exakt einen Hund (aber nur) gehört. Weiter..


























































04.01.18 Impressionen "Teich am Weinberge in Güldendorf"

Von amaschu, 09:32
++ Impressionen Brandenburg – Gewässerhopping Teil 214 – Unerwartete Überstunden beim „Tümpel am Weinberge in Güldendorf" ++

Schon wieder Nachsitzen – von diesem Exemplar wusste ich nichts. Die Augen halte ich aber stets offen...mittlerweile. Im Bus...in der Straßenbahn....in dem Fall zu Fuß. Zwar wird es derzeit relativ heftig mit der Nachbearbeitung, aber ich habe meine beiden strengsten Begleiterinnen dabei. Rita&Ursel achten penibel auf zeitnahe Berichterstattung und dulden wenig bis keinen Widerspruch. Kaum fällt die Tür ins Schloss, machen die beiden den PC an und krähen „Update, Herr Schu(lz)" (sie siezen mich). Ob das überhaupt jemand liest, interessiert die beiden Furien recht wenig. Darüber hinaus konnte ich die Zeitkarte, die heute ihren letzten Gültigkeitstag auswies, wiederum einsetzen. So gehört sich das auch- die muss glühen.